28. September 2017

BIDKultur-Projekt Respekt


Die in Berlin und Biedenkopf lebende Künstlerin und Glückslehrerin Ursula Cyriax führt den Workshop RespektVOLLRespekt durch. Gemeinsam mit Pädagogen des Bildungswerkes der Hessischen Wirtschaft gibt sie 20 bis 30 Jugendlichen die Möglichkeit, ab Mitte Oktober zwei Monate lang wertvolle Erfahrungen im respektvollen Umgang miteinander zu sammeln.
 

Nur ein respektvolles Miteinander gewährleistet gesellschaftlichen Zusammenhalt. Der Fokus des Workshops liegt daher auf der Bewusstwerdung der Werte, die für ein konfliktfreies Zusammenleben notwendig sind. In diesem Sinne werden zunächst Techniken zur Stärkung der Persönlichkeit vermittelt, indem Fragen beantwortet werden sollen: Wie möchte ich leben? Wie möchte ich behandelt werden? Was sind meine Träume, Wünsche, Ziele, Visionen? Welche Bedürfnisse und Sehnsüchte habe ich? Was sind meine Talente, Stärken? Welche Werte, Idole habe ich? Was möchte ich ändern, verbessern? Wie möchte ich meine Zeit verbringen? Was will ich gerne einmal ausprobieren?
Was wäre aus mir geworden, wenn ich nicht immer genötigt gewesen wäre, Respekt vor andern zu haben? (Johann Wolfgang von Goethe)
Dem Ansatz der positiven Psychologie folgend, wird an den persönlichen Stärken der Teilnehmerinnen und Teilnehmern angesetzt und Schritt für Schritt begonnen, diese zu mehren. Anschließend werden positive Kommunikationstechniken mit künstlerischen Mitteln sowie mit Elementen der Theater- und Erlebnispädagogik spielerisch eingeübt. Ziel ist, Neugierde und Begeisterung zu wecken und damit den Nährboden für bunte Experimente in allen möglichen kreativen Bereichen. Ob dabei Bilder, Objekte, Skulpturen, ein Film oder ein Theaterstückes entsteht, muss sich zeigen. Aber was auch immer dabei herauskommt: Zuletzt soll es, in einer Abschlussveranstaltung am 7. Dezember (14-19 Uhr, Hessisches Bildungswerk, Schulstr. 23) der Öffentlichkeit präsentiert werden.


Gefördert von der Hessischen Staatskanzlei im Rahmen der Fördermaßnahme  
Orte des Respekts.

22. September 2017

Ein besonderes Gütesiegel


BIDKultur e. V. ist jetzt bei der hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert. Mitglieder unseres Vereins dürfen also ab jetzt – sofern sie über pädagogische Fähigkeiten verfügen – Zertifikatskurse für Lehrerinnen und Lehrer leiten. Lehrer sind gesetzlich verpflichtet, sich zur Erhaltung und weiteren Entwicklung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten fortzubilden. Dazu haben sie nun im Raum Biedenkopf eine unmittelbare Möglichkeit. BIDKultur wird hauptsächlich Fortbildungen im kreativ-künstlerischen Bereich mit dem Schwerpunkt Persönlichkeitsentwicklung anbieten.


17. September 2017

BIDKultur-Projekt Freiheit


Was bedeutet er eigentlich, der so gern als Schlagwort genutzte Begriff Freiheit? Steht er dafür, dass jeder Einzelne tun und lassen kann, was er will? Oder enthält Freiheit auch die Pflicht, allen anderen Menschen auch dann gewährt zu werden, wenn die eigene Freiheit dadurch Einschränkungen erfährt? Diese und viele daran anknüpfende Fragen sind ein zentraler Bestandteil nicht nur jeden Staatswesens, sondern, weiter gefasst, auch jeder zwischenmenschlichen Beziehung.

© The Unnamed

Im aktuell angelaufenen Workshop Freiheit entstehen Skulpturen und Tonlandschaften in Gruppen- und Einzelarbeiten, die sich mit diesem Begriff auseinandersetzen. Knapp 10.000 Euro haben wir für dieses Vorhaben aus der Fördermaßnahme 500 LandInitiativen erhalten. Die von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung bereitgestellte Summe dient gezielt der Förderung für ehrenamtliches Engagement zur Integration von Flüchtlingen. 

Gefördert vom Bundesministerium 
für Ernährung und Landwirtaschaft
im Rahmen der 500 LandInitiativen
Folgerichtig wird der Kurs von zwei Biedenkopfer Bürgern syrischer Herkunft geleitet – und dies durchaus prominent: Der international bekannte Künstler Adnan Abd Al-Rahman ist mit an Bord, unterstützt von der Schulpsychologin Amina Hassan. Beide Dozenten versuchen in der Arbeit und in Diskussionen mit den teilnehmenden Jugendlichen ein Gefühl dafür zu wecken, wie Freiheit ausgedrückt und gelebt werden kann. Als weiterer wichtiger Schritt der Arbeit sollen außerdem Sprachbarrieren abgebaut werden. Die Sprache innerhalb des Workshops ist daher Deutsch – auch wenn Hassan und Al-Rahman im Notfall übersetzend tätig werden dürfen. 

Jasmin Lucia Schröder aus unserem Vorstand hat das Projekt geplant und begleitet es ehrenamtlich. Als Kooperationspartner konnte sie die Hinterlandschule Biedenkopf gewinnen. Speziell angesprochen wurden die Sprachintensivklassen, aus denen aber nicht nur Schüler rekrutiert wurden: Auch Lehrkräfte geben Hilfestellung. Abgerundet wird das Konzept über die aktive Unterstützung durch heimische Künstler. Diese gestalten im November gemeinschaftlich mit den Jugendlichen eine abschließende kleine Ausstellung, in der alle entstandenen Arbeiten der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Für uns von BIDKultur geht der Nutzen des Projekts Freiheit übrigens weit über dessen Einmaligkeit hinaus: Mit der Anschaffung eines neuen Brennofens und diversen Werkzeugen, kommt der Verein seinem Ziel ein großes Stück näher, eine dauerhaft nutzbare Kinder- und Jugendwerkstatt für gestalterische Kreativprojekte aufzubauen. In diesem Herbst gehen wir daher mit zwei weiteren Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an den Start. Grenzenlos nah ist ein Skulpturen-Workshop benannt, der aus Fördermitteln des hessischen "Kulturkoffers" bestritten wird. Gleichfalls aus Landesmitteln kommt Unterstützung für ein spannendes Seminar mit Künstlerin Ursula Cyriax (weitere Infos dazu folgen).


Mit freundlicher Unterstützung von / sponsored by

Thomas Wolbring Gmbh

26. August 2017

BIDKultur-Projekt Grenzenlos nah


Die hessische Förderinitiative Kulturkoffer soll Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an künstlerischen und kulturellen Projekten ermöglichen. So entstand Grenzenlos nah – Weil ich dir etwas zeigen kann: Im Dezember 2017 werden in einem aus Kulturkoffer-Mitteln finanzierten, dreiwöchigen Workshop zwölf Teilnehmer zwischen 14 und 16 Jahren zwei Skulpturen erschaffen – aus Gips und Porzellan, aus Ton und Metall.



Angeleitet werden die Jugendlichen dabei von den BIDKultur-Mitgliedern Jasmin Schröder und Dirk Steinhöfel. Für zwei der Teilnehmer wird es dabei dann auch kurzfristig mal kühl und matschig: Von ihren Körpern werden plastische Mutterformen abgenommen, die später von allen Jugendlichen gemeinsam mit den verschiedenen Materialien bearbeitet werden zu 'Beschützer-Figuren'. 


Gefördert vom Hessischen Ministerium 
für Wissenschaft und Kunst
im Rahmen des Modellprojekts Kulturkoffer
Die Arbeiten sollen nicht nur ein hautnahes Gefühl für unter den eigenen Händen entstehende Kunst fördern. Bei dem Projekt geht es auch ums gemeinschaftliche Tun, um die Kommunikation bei einem geteilten kreativen Prozess; es geht darum, Körperlichkeit einmal anders wahrzunehmen, fremde wie vertraute Körpersprache mit neuen Augen zu sehen. Es geht aber auch um Integration, denn die zwölf teilnehmenden Jugendlichen setzen sich recht verschieden zusammen: Schüler der Hinterlandschule werden mit jungen Flüchtlinge zusammen arbeiten; angefragt sind außerdem Jugendliche aus berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen des Bildungswerks der hessischen Wirtschaft.

Grenzenlos nah – Weil ich dir etwas zeigen kann ist eines von drei Projekten, die BIDKultur im Herbst 2017 für junge Menschen anbietet bzw. anbieten möchte (für Projekt Nummer drei steht eine Förderungsbewilligung noch aus). Näheres zum Projekt Nummer Zwei demnächst hier im Blog. 

Einen schönen und inhaltsreichen Artikel zum Workshop hat der Hinterländer Anzeiger veröffentlicht (kostenpflichtiges E-Paper).


Mit freundlicher Unterstützung von / sponsored by

Modellbau Konscholke

17. Juli 2017

Kultur-Flyer für den Herbst ist fertig!


Der Niñorello für die Zeit von August bis einschließlich Oktober ist bereits fertig - zum Abrufen bitte hier klicken. Der Flyer wird ab Ende des Monats in den üblichen verdächtigen Geschäften, Bankfilialen etc. ausliegen. 




Wie immer im Herbst, wenn sich die Termine drängen, geht es etwas eng zu. Einige Veranstaltungen werden daher nicht beworben - für solche Fälle, aber auch kurzfristige Änderungen oder Nachreichungen bitte den Google-Kalender konsultieren!

12. Juli 2017

Kunstführung mit Ubbo Enninga


Am Samstag, 8. September führt der Bildhauer Ubbo Enninga führt durch seine Werke. Wer mag, kann sich dem Künstler anschließen zum Lauschen und Plauschen, wenn er - ab 12 Uhr bis in den Nachmittag hinein - durch den Skulpturenpark auf dem Radeköppel führt. Danach geht es weiter zum beliebten El Niño in der Lahn.

(Eintritt 16 €/ ermäßigt 13 €, Anmeldung ist erforderlich; weitere Infos hier).

26. Mai 2017

Aktion - Zwei Tickets für eins


Es gibt es Aktionskarten für die Jubiläumsfeier des 25. Kultursommers Mittelhessen in Biedenkopf mit dem kultigen österreichischen Bläserensemble Federspiel am 10. Juni im Schlosshof. Die Aktion Zwei Karten zum Preis von einer läuft von Sonntag, dem 28. bis Dienstag, 30. Mai, sowohl online unter diesem Link  wie auch Montag und Dienstag in der Touristinfo im Rathaus.

Federspiel - alpenländische Blasmusik zeitgenössisch veredelt:
Wer wissen möchte, was sich hinter diesem Slogan verbirgt, hört am besten hier mal rein unter; die Veranstaltung ist außerdem hier bei uns angekündigt. Da sind wirklich tolle Musiker gutlaunig am Werk.

Der normale Kartenpreis liegt zwischen 25,40 Euro und 33,10 Euro. Die Aktion lohnt sich also allemal!

16. Mai 2017

BIDKult(o)ur 2: Erfreuliches Resümee



Die BIDKult(o)ur 2 am vergangenen Wochenende war für alle Beteiligten eine sehr schöne Aktion. Das Wetter war uns größtenteils gewogen, und so konnten die Künstler – ihren eigenen Einschätzungen nach – wenigstens doppelt, teilweise bis viermal so viele Besucher begrüßen wie im vergangenen Jahr. Die OP hat einen vorläufigen Bericht veröffentlicht, basierend auf einem Gespräch mit Ursula Cyriax, unter deren energischen Federführung die BIDKult(o)ur 2 zustande kam.

Der Erfolg der Veranstaltung ist für uns Grund genug, den Kulturspaziergang auch 2018 wieder anzubieten. Bei einem gestrigen Abschlusstreffen (fast) aller Beteiligten kam alles auf den Tisch, wurde hin und her diskutiert, und das Bild sieht nun aus wie folgt:

 





Der Jahres-Turnus wird fortgesetzt. Es wird zudem die Form einer zweitägigen Wochenend-Veranstaltung beibehalten.

Das Gros der Künstler wird weiterhin zu festen Zeiten (14 bis 18 Uhr) ausstellen, doch wer von ihnen mag, kann auch schon frühmorgens anfangen und bis nachts durchmachen. Alle außergewöhnlichen Besuchszeiten werden gesondert veröffentlicht.

Es wird keinen Bustransfer mehr geben. Die sehr geringen Benutzerzahlen rechtfertigen die aufwändige Bereitstellung eines Fahrdienstes nicht.

Der vielleicht spannendste Punkt: Wir wollen das Spielfeld zwar behutsam, aber doch spürbar für mehr Teilnehmer öffnen und werden daher auch Künstler und Kulturschaffende aus den Biedenkopfer Nachbargemeinden ansprechen bzw. einladen. Unsere Besucher können dann jedes Jahr viel mehr Neues entdecken; außerdem werden so weitere Kunst-Genres (wie z.B. Fotografie) bedient.

Eine größere Fotostrecke von der BIDKult(o)ur 2 erscheint, sobald alle Künstler ihre Bilder eingesandt haben. 


Besonders bedanken möchten wir uns bei den unermüdlichen ehrenamtlichen Stadtbus-Fahrern Klaus Werner und Dieter Hennig. Ein weiterer großer Dank gilt dem Hinterländer Anzeiger, der sich vorbehaltlos auf die Idee einer wochenlangen Ankündigungsserie (Vorstellung der einzelnen Künstler durch Martina Koelschtzky) eingelassen hat. 

31. März 2017

BIDKult(o)ur 2: Kunstspaziergang im Mai


Die Biedenkopfer Kunstszene wird von Jahr zu Jahr vielfältiger. Grund genug für BIDKultur e.V., unter der Ägide von Künstlerin Ursula Cyriax den letztjährigen erfolgreichen Kulturspaziergang einer Neuauflage zu unterziehen.

Der angebotene Rundgang/die Rundfahrt KULT(O)UR 2 bietet auch in diesem Jahr seltene Einblicke in die Ateliers, Gärten, Häuser, Werkstätten und andere Orte. Zehn Künstler freuen sich auf Ihren Besuch, auf Plausch beim Kaffee, auf Kritik an den ausgestellten Werken, auf Ihre Freude am Guten und Schönen.








Der zweite Biedenkopfer Kulturrundgang findet am Samstag, den 13. und Sonntag, den 14. Mai jeweils von 14 bis 18 Uhr statt. Ein kostenloser Bustransfer zwischen Kombach, Biedenkopf und Wallau ist eingerichtet. Haltestellen und Fahrtzeiten entnehmen Sie bitte dem vielerorts ausliegenden Flyer (der außerdem hier zum Download erhältlich ist). 



Kleines Update: Anders als im Flyer angegeben, findet sich die Ausstellung von Christoph Kaiser nicht Bei der Kirche 8 wieder, sondern (wenige Schritte entfernt) in der Hintergasse 18.

Außerdem wird Adnan Abd Al-Rahman nicht in der Hainstraße 22, sondern im Gebäude Breidhof in der Schulstraße 23 ausstellen.  


Eine ganze Reihe schöner bildhafter Eindrücke der KULT(O)UR 1 aus dem vergangenen Jahr finden Sie hier. Zehn Künstlerinnen und Künstler freuen sich nun auch 2017 auf Ihren Besuch!

1. März 2017

Neuer Turnus bei den Musiktagen


Die weit über die Grenzen des Hinterlands hinaus bekannten Eckelshausener Musiktage haben über drei Jahrzehnte Jahr für Jahr Ensembles und Solisten von Weltklasse ins Marburger Land gebracht. Das 30-jährige Jubiläum im vergangenen Jahr wurde nun – in Absprache dem künstlerischen Leiter, Herrn Professor Julius Berger – zum Anlass genommen, die Musiktage in einen zweijährigen Rhythmus zu überführen. Das, so erläutern die beiden Vorstandsdamen Annemarie Gottfried und Katharina Zürcher, entspannt die immer aufwändiger werdende Vorbereitung der einzelnen Veranstaltungen ein wenig und hält zugleich den hohen Standard aufrecht. 



Die 31. Eckelshausener Musiktage werden somit nicht im Mai 2017 sondern stattdessen im Mai 2018 und von da an im Zweijahresrhythmus stattfinden. Die übrigen Aktivitäten des Schartenhofs – vom Marionettentheater über die Ausstellungen und das Adventskonzert bis hin zum Jahresabschlusskonzert – bleiben davon unberührt.

21. Februar 2017

25. Kultursommer Mittelhessen


Der 25. Kultursommer Mittelhessen startet in Biedenkopf! Der Jubiläums-Kultursommer 2017 wird am 10. Juni im Innenhof des wunderschönen Landgrafenschlosses in Biedenkopf eröffnet. Das Wiener Ensemble Federspiel präsentiert dort Spiegelungen - Blasmusik, die Sie so wahrscheinlich noch nicht gehört haben.



Zuvor wird am Nachmittag der Junge Kultursommer Mittelhessen im Rathaussaal in Biedenkopf eröffnet. Das Theater Die Roten Finger spielt Die Abenteuer der Musikpiraten.

 
Freuen Sie sich auf über 200 Veranstaltungstage in ganz Mittelhessen vom 10. Juni bis 17. September 2017! Die Planungen laufen auf Hochtouren. Das komplette Programm finden Sie Mitte April auf der Homepage der Veranstalter.

25. Januar 2017

Sie wollen singen?



Dann singen Sie ... oder versuchen Sie es wenigstens! 


Am Samstag, 25. März sowie am Sonntag, 26. März findet, jeweils ganztägig, das Casting für die neue Musical-Weltpremiere Die Hatzfeldt statt. Nähere Infos zum Musical und den Biedenkopfer Schlossfestspielen finden Sie hier, zum Kartenvorverkauf ab dem 1. März geht es hier entlang, und wer sich direkt zum Casting anmelden oder weitere Informationen dazu erhalten möchte, kann dies unter dieser Email-Adresse oder auch telefonisch tun: 06461 - 704 165.

BIDKultur wünscht viel Erfolg - wir sehen uns im Sommer!

3. Januar 2017

Highlights im Winter 2017


Das Winterquartal ist, was Veranstaltungen angeht, von Haus aus immer das am wenigsten belebte. Konnten vor Jahresfrist für diese Zeit immerhin noch mehr als zwanzig Termine verbucht werden, lässt sich 2017 deutlich magerer an (es stehen allerdings auch noch einige Anmeldungen aus; Updates folgen). Das gilt aber lediglich für die Anzahl der Veranstaltungen, denn qualitativ erwartet uns durchaus Hochwertiges: Mit vermutlich gleich mehreren Paukenschlägen wird am 11. Januar das Neujahrskonzert über die Bühne des Bürgerhauses gehen; angekündigt sind Highlights der Goldenen und Silbernen Operettenära

© KTV Obere Lahn
Wer's lyrisch mag, kommt am 26. Januar auf seine Kosten, dann liest Wilhelm Wünnenberg aus Werken von Heinrich Heine vor. Am 10. und 11. Februar dürfte die nicht nur von Fans sehnlichst erwartete Sportshow INMOTION 2017 für allgemeine Begeisterung sorgen. Und Grenzgangs-Liebhaber sollten den 17. Februar vormerken: Dann lädt der Hinterländer Geschichtsverein zum Vortrag Grenzen und Grenzstreitigkeiten im Hinterland ein. 

2. Januar 2017

Liebe Leserinnen und Leser,


zum Jahreswechsel haben wir die Webseiten von BIDKultur einem kleinen Umbau unterzogen. Ab jetzt finden Sie hier eine Begrüßungsseite vor, mit einem Ausblick auf die Höhepunkte des Quartals. Aktionen und Projekte des Vereins werden zeitnah angekündigt, darüber hinaus weisen wir auf alles Mögliche hin, was sonst noch in Sachen Kultur von Interesse sein könnte. 

BIDKultur e.V. Biedenkopf wünscht allen Besuchern dieser Seiten ein schönes, friedvolles und gesundes neues Jahr!