17. September 2017

BIDKultur-Projekt Freiheit


Was bedeutet er eigentlich, der so gern als Schlagwort genutzte Begriff Freiheit? Steht er dafür, dass jeder Einzelne tun und lassen kann, was er will? Oder enthält Freiheit auch die Pflicht, allen anderen Menschen auch dann gewährt zu werden, wenn die eigene Freiheit dadurch Einschränkungen erfährt? Diese und viele daran anknüpfende Fragen sind ein zentraler Bestandteil nicht nur jeden Staatswesens, sondern, weiter gefasst, auch jeder zwischenmenschlichen Beziehung.

© The Unnamed

Im aktuell angelaufenen Workshop Freiheit entstehen Skulpturen und Tonlandschaften in Gruppen- und Einzelarbeiten, die sich mit diesem Begriff auseinandersetzen. Knapp 10.000 Euro haben wir für dieses Vorhaben aus der Fördermaßnahme 500 LandInitiativen erhalten. Die von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung bereitgestellte Summe dient gezielt der Förderung für ehrenamtliches Engagement zur Integration von Flüchtlingen. 

Gefördert vom Bundesministerium 
für Ernährung und Landwirtaschaft
im Rahmen der 500 LandInitiativen
Folgerichtig wird der Kurs von zwei Biedenkopfer Bürgern syrischer Herkunft geleitet – und dies durchaus prominent: Der international bekannte Künstler Adnan Abd Al-Rahman ist mit an Bord, unterstützt von der Schulpsychologin Amina Hassan. Beide Dozenten versuchen in der Arbeit und in Diskussionen mit den teilnehmenden Jugendlichen ein Gefühl dafür zu wecken, wie Freiheit ausgedrückt und gelebt werden kann. Als weiterer wichtiger Schritt der Arbeit sollen außerdem Sprachbarrieren abgebaut werden. Die Sprache innerhalb des Workshops ist daher Deutsch – auch wenn Hassan und Al-Rahman im Notfall übersetzend tätig werden dürfen. 

Jasmin Lucia Schröder aus unserem Vorstand hat das Projekt geplant und begleitet es ehrenamtlich. Als Kooperationspartner konnte sie die Hinterlandschule Biedenkopf gewinnen. Speziell angesprochen wurden die Sprachintensivklassen, aus denen aber nicht nur Schüler rekrutiert wurden: Auch Lehrkräfte geben Hilfestellung. Abgerundet wird das Konzept über die aktive Unterstützung durch heimische Künstler. Diese gestalten im November gemeinschaftlich mit den Jugendlichen eine abschließende kleine Ausstellung, in der alle entstandenen Arbeiten der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Für uns von BIDKultur geht der Nutzen des Projekts Freiheit übrigens weit über dessen Einmaligkeit hinaus: Mit der Anschaffung eines neuen Brennofens und diversen Werkzeugen, kommt der Verein seinem Ziel ein großes Stück näher, eine dauerhaft nutzbare Kinder- und Jugendwerkstatt für gestalterische Kreativprojekte aufzubauen. In diesem Herbst gehen wir daher mit zwei weiteren Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an den Start. Grenzenlos nah ist ein Skulpturen-Workshop benannt, der aus Fördermitteln des hessischen "Kulturkoffers" bestritten wird. Gleichfalls aus Landesmitteln kommt Unterstützung für ein spannendes Seminar mit Künstlerin Ursula Cyriax (weitere Infos dazu folgen).


Mit freundlicher Unterstützung von / sponsored by

Thomas Wolbring Gmbh