22. November 2017

BIDKultur-Projekt
ZivilQRage


Gewalt im öffentlichen Raum – Was tun?

Im Alltagsverständnis gilt Zivilcourage als besonders mutig und wird hoch gelobt. Doch wie kann ich Situationen, in denen meine Hilfe gefordert ist, überhaupt erkennen? Auf welche Weise können wir zivilcouragiert handeln? Wie kann ich mit meinen Ängsten umgehen? Und was können wir noch gegen Ausgrenzung und Diskriminierung tun?


In Rollenspielen lernen Jugendliche den bewussten Umgang mit Situationen, in denen Hilfe gefordert ist, und werden aufgefordert, nach Chancen und Grenzen von zivilcouragiertem Handeln zu fragen.

Der schulinterne Workshop findet am 18. Dezember statt und richtet sich an Jugendliche ab der Mittelstufe in der Hinterlandschule Biedenkopf. Er wurde ausgearbeitet von - und findet statt in Zusammenarbeit mit - der Bildungsstätte Anne Frank (Zentrum für politische Bildung und Beratung Hessen). Die Projektleitung in der Schule liegt bei den Jugendlichen Leon Koch und Leon Belz. Wir danken den Jungs und der Hinterlandschule Biedenkopf für die freundliche Unterstützung!




ZivilQRage wird durch Fördermittel von "misch mit!" ermöglicht. "misch mit! Miteinander Vielfalt (er)leben" ist eine Partnerschaft für Demokratie und wird vom Bundesprogramm Demokratie leben! gefördert. Das Projekt soll im Landkreis Marburg-Biedenkopf ehrenamtliches Engagement für kulturelle Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe stärken.